Projekte

Aktuelles:

Pioniri

Startseite Handeln! Projekte unterstützen Welche Projekte kann ich unterstützen?  

Wo kann ich vor Ort helfen?

Du möchtest in einem Projekt in einem ehemaligen oder aktuellen Kriegsgebiet mitarbeiten? Du hast dabei die Möglichkeit, dich in Freiwilligen-Projekten oder als Auslands-Zivildiener zu bewerben. Du kannst dich aber auch in Friedensdienst-Projekten bewerben, die Menschen ausbilden, in Krisen- und Kriegsgebieten zu arbeiten. Wie in Projekten der Entwicklungszusammenarbeit braucht es auch in diesen Fällen eine intensive und engagierte Vorbereitung und Ausbildung.

Zivildienst

Du kannst Deinen Zivildienst bei einer Organisation ableisten, die als Träger eines „Auslandszivildienstes" anerkannt ist. Dieser Einsatz dauert 12 Monate . Dazu musst Du zivildienstpflichtig sein. In manchen dieser Organisationen können sich auch Frauen und nicht zivildienstpflichtige Männer bewerben. Es stehen dir drei Formen des Auslandszivildienstes zur Auswahl: Der Gedenk-, Sozial- und der Friedensdienst.

Gedenkdienst: Hier befasst du dich mit den Opfern des Nationalsozialismus und arbeitest an Holocaust Gedenkstätten, wie zum Beispiel Museen und Forschungseinrichtungen.

Sozialdienst: Als Sozialdiener unterstützt du mit deiner Arbeit Vorhaben, die der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungen des jeweiligen Landes dienen, z.B. Arbeit zur Verbesserung der sozialen Verhältnisse von Frauen und Kindern in Indien.

Friedensdienst: Hier setzt du dich für Vorhaben ein, die der Erreichung oder Sicherung des Friedens im Zusammenhang mit bewaffneten Konflikten dienen. 

Freiwilligenprojekte

SCI: Service Civil International ist eine der ältesten Friedens- und Freiwilligenorganisationen, die nicht profitorientiert und staatsunabhängig arbeiten. Im Rahmen des SCI soll Menschen ab 18 Jahren die Möglichkeit gegeben werden, in Workcamps gemeinsam sinnvolle Freiwilligenarbeit auf internationaler Ebene zu leisten. Der SCI organisiert Freiwilligenprojekte zur Unterstützung von bestehenden Initiativen und Projekten aus dem sozialen, ökologischen, politischen, und kulturellen Bereich. Eine umfassende Datenbank findet ihr auf der Homepage. 

EFD: Europäischer Freiwilligendienst)
Akzente Salzburg schreibt dazu: „Der Europäische Freiwilligendienst (EFD) ist kein Urlaub, aber auch kein Arbeitsplatz im Ausland. Es ist eine Mischung aus Erfahrungen sammeln, intensiver Begegnung mit Menschen einer anderen Kultur und Spaß an einem interessanten Einsatz. Die EFD Einsatzstellen in den Projektländern sind vielfältig: Kinder- oder Jugendzentren, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, Obdachlosenheime, Biofarmen, Multimediaprojekte, etc."

Zivile Friedensdienste – ZFD
„Ziviler Friedensdienst ist eine besondere Art von Friedensarbeit. Lebens- und berufserfahrene Männer und Frauen arbeiten in Konfliktregionen, um dort auf Wunsch lokaler Partner zur Überwindung von Feindschaft beizutragen und friedensfördernde Strukturen aufzubauen. Um dies leisten zu können, werden Friedensfachkräfte speziell in Methoden der Konfliktbearbeitung ausgebildet.
Wir wollen sowohl gewaltvermeidend als auch gewaltmindernd auf Konflikte einwirken. Wir wollen die Kooperationsbereitschaft von Menschen erhöhen und sie ermutigen, in Konfliktsituationen gewaltfrei für ihre Rechte und die Rechte anderer einzutreten. Bei diesem Prozess stehen unsere Fachkräfte den Menschen beratend zur Seite." (Forum zivile Friedensdienste)

Entwicklungszusammenarbeit

Die österreichische Organisation für Entwicklungszusammenarbeit (Horizont 3.000) ist eine entwicklungspolitische Nichtregierungsorganisation, spezialisiert auf die Begleitung und Durchführung von Programmen und Projekten der Entwicklungszusammenarbeit (EZA), sowie die Durchführung von Personaleinsätzen, wie auch Öffentlichkeitsarbeit und Lobbying.
In diesen Projekten solltest du mindestens 22 Jahre alt sein, eine abgeschlossene Berufsausbildung besitzen und eine mindestens zweijährige Praxis im gesuchten Beruf vorweisen können. Du solltest natürlich über bestimmte menschliche Grundeinstellungen und soziale Fähigkeiten verfügen und bereit sein, mindestens zwei Jahre im Einsatz zu sein (es sind keine Kurzzeiteinsätze möglich) (red)

Links und Lesetipps

Zivildienst:

www.zivildienstverwaltung.at

www.zivildienst.at

www.auslandsdienst.at

www.auslandsdienst.at/sbg/

www.auslandsdienst.at/newhere.htm

www.zivildienst.at/ausland

Gedenkdienst: www.gedenkdienst.at

Sozialdienst: www.sozialdienst.at

Friedensdienst: www.friedensdienst.at

SCI:  www.jugendeinewelt.at

EFD: www.akzente.net/Europaeischer-Freiwilligendienst.227.0.html

EZA: www.horizont300.at

ZFD:

www.oefd.at

www.zfd.at

www.forumzfd.de

www.en-cps.org

Quellen:

www.auslandsdienst.at/Neuinteressenten.htm#Dienste


Sponsoren Bundesministerium für Bildung und Frauen Stadt Salzburg Land Salzburg Berghof Foundation Elfi-Gmachl-Stiftung Youth in Action - Jugend in Aktion