Projekte

Aktuelles:

Pioniri

Startseite Was ist Krieg? Terrorismus Terrorismus-Definition  

Politisch begründeter Terrorismus

RAF LogoDas Ziel des politisch begründeten Terrorismus ist die Änderung bestehender Herrschafts- und Besitzverhältnisse im betroffenen Land.

Zum Beispiel: Rote Armee Fraktion

Eine wichtige Voraussetzung für die Entstehung der Rote Armee Fraktion (RAF) war die Entwicklung Deutschlands zum modernen Industriestaat, mit der Errungenschaften wie ein demokratischer Rechtsstaat und die soziale Marktwirtschaft einhergingen. Neben dieser Entwicklung haben aber auch die fehlende Aufarbeitung des Krieges, autoritäre gesellschaftliche Strukturen etc. zu breiten Protesten geführt. Aus diesem Klima der 60er Jahre entwickelte sich eine studentische Protestbewegung (APO = Außerparlamentarische Opposition), aus der später unter anderem die RAF entsprang.

Ihre Mitglieder stammten vorwiegend aus der gehobenen Mittelschicht und verloren durch ihre Ideologie, für die sie vorgaben zu kämpfen, jeglichen Kontakt zu ihren früheren Lebensumfeld. Von neomarxistischen Vorstellungen inspiriert, kritisierten sie Demokratie und Kapitalismus. Ihr Ziel war die Befreiung der Arbeiterklasse und die weltweite Schwächung kapitalistischer Strukturen, um die sog. "Dritte Welt" aus deren Unterdrückung zu befreien. In den 70er Jahren genossen sie ihre Hochblüte: Öffentliche Gebäude wurden beschädigt, Banken überfallen und Mordanschläge an RepräsentantInnen der kapitalistischen Ideale verübt. Die RAF stieß nicht nur bei der Regierung auf Ablehnung, sondern auch unter der Arbeiterschaft, ihrer eigenen Zielgruppe. Gründe waren der Absolutheitsanspruch ihrer Ideen und die für den "Durchschnittsbürger" schwer verständlichen Begründungen ihrer Ideale. Ich fände noch einen Hinweis auf die Selbstmorde in Stammheim wichtig, der zur nachher benannten Schwächung geführt hat. In den 80er Jahren schwächte sich die Ära der RAF. #

(red)

Links und Lesetipps

Die Zeit, RAF: www.zeit.de/suche/index?searchtype=on&q=RAF&fr=cb-gwpze

Kurt Rebman: www.20-juli-44.de/pdf/1982_rebmann.pdf (PDF)

 


Sponsoren Bundesministerium für Bildung und Frauen Stadt Salzburg Land Salzburg Berghof Foundation Elfi-Gmachl-Stiftung Youth in Action - Jugend in Aktion