Projekte

Aktuelles:

Pioniri

Startseite Akteure  

Nicht-staatliche Akteure

Nicht-Staatliche AkteureUnter nicht-staatlichen Akteuren verstehen wir sowohl bewaffnete als auch nicht bewaffnete Gruppen und Verbände. Gemeinsam ist Ihnen, dass sie nicht Teil des staatlischen Gewaltmonopols sind und deshalb weitgehend unabhängiger agieren können. In manchen Fällen sind aber auch sie politisch und ökonomisch vom Krieg abhängig oder profitieren davon. Die Trennung zwischen Opfer- und Tätergruppen ist gerade in diesem Kontext schwer oder unmöglich zu ziehen.

Bewaffnete Akteure

Piraten

Sind Totenkopfflaggen, Säbelrasseln und Kanonen alles Legenden aus längst vergessener Zeit?

weiterlesen ...

Wiki: Milizen

Milizen sind paramilitärische Verbände, die sich ohne offizielle Autorisierung einer Kriegspartei am Kriegsgeschehen beteiligen.

weiterlesen ...

Warlords

Warlords werden Akteure genannt, die unmittelbar vom Krieg profitieren. Da Krieg für viele von ihnen eine existenzielle Lebensgrundlage darstellt, besteht in der Regel auch kein Interesse daran, diesem ein Ende zu setzen

weiterlesen ...

Terroristen

Eine Frage, die sich jede/r ZeugIn und jedes Opfer eines terroristischen Aktes stellt, ist: Wer sind diese Personen, die hinter solchen Gräueltaten stehen?

weiterlesen ...

Guerilla

Der spanische Begriff guerrilla ist die Verkleinerungsform von guerra ("Krieg") und bedeutet daher "kleiner Krieg".

weiterlesen ...

Paramilitär

Die Bezeichnung "Paramilitär" leitet sich aus zwei Wörtern ab: Das griechische "para" bedeutet "neben" und das lateinische "miles" steht für "Kämpfer" oder "Soldat".

weiterlesen ...

Zivilgesellschaft

Der Begriff "Zivilgesellschaft" bezeichnet zum einen den Bereich innerhalb einer Gesellschaft, der zwischen staatlicher, wirtschaftlicher und privater Sphäre entstanden ist, zum anderen eine Entwicklung von Gesellschaften, die mit Demokratisierung umschrieben werden kann.

weiterlesen ...

Solidaritätsprojekte

Solidarität bedeutet Verbundenheit und Gemeinschaftsgefühl.

weiterlesen ...

Friedensbewegung

Als PazifistInnen gelten Menschen, die Gewalt als Mittel der Politik und damit auch bewaffnete Streitkräfte strikt ablehnen.

weiterlesen ...

Internetplattformen

Interview mit Klaus Werner

weiterlesen ...

Frauenprojekte

Frauenempowerment als Methode der Veränderung der gesellschaftlichtspolitischen Situation von Frauen in El Salvador.

weiterlesen ...

Kulturprojekte

Wut und Trauer über die Situation in einem zerrütteten Land führen in manchen Fällen auch zu positiver Schaffenskraft.

weiterlesen ...

Versöhnungsprojekte

Der Hauptansatz der Versöhnungsarbeit liegt in der Förderung von persönlichem Kontakt zwischen zwei oder mehreren Konfliktparteien als Weg, um Spannungen abzubauen.

weiterlesen ...

Friedensgemeinden

Eine Friedensgemeinde ist ein Dorf oder einen Ort im Kriegsgebiet, dessen Bevölkerung deklariert, mit keinem der bewaffneten Akteure zu kollaborieren und sich weder direkt noch indirekt in den Konflikt einzumischen.

weiterlesen ...

Internationale NGOs

Organisationen

Der Begriff NGO bedeutet Nongovernmental Organization, also Nicht-Regierungsorganisation.

weiterlesen ...

Zivile Friedensdienste

Unter "Zivilen Friedensdiensten" (ZFD) versteht man einen staatlich geförderten, freiwilligen Einsatz von Personen jeglichen Alters, die für einen gewaltfreien Umgang mit Konflikten im In- und Ausland ausgebildet werden und diese Aufgabe für eine bestimmte Zeit ausüben.

weiterlesen ...

NGOs und Spenden

Für viele Organisationen sind Spenden sehr wichtig. Sie bestreiten damit ihre Ausgaben oder unterstützen Programme und Projekte.

weiterlesen ...

NGOs und Sicherheit

Internationale und nationale NGOs sind weltweit zunehmend Opfer von gewalttätigen Übergriffen in Krisen- und Kriegsgebieten. Der Schutzmantel der Neutralität ist dünn und löchrig geworden.

weiterlesen ...

Entwicklungszusammenarbeit

Keine Veränderung der Geschichte in Sicht – oder doch? Der politische Rahmen von Veränderungsprozessen in der Entwicklungszusammenarbeit ist nicht unproblematisch. Beobachtungen einer mitunter unheilvollen Allianz.

weiterlesen ...


Sponsoren Bundesministerium für Bildung und Frauen Stadt Salzburg Land Salzburg Berghof Foundation Elfi-Gmachl-Stiftung Youth in Action - Jugend in Aktion