Projekte

Aktuelles:

Pioniri

Startseite Handeln! Sich zu Wort melden  

Wie kann ich mich mit anderen austauschen?

Zwei Menschen im GesprächDu möchtest dich mit Gleichgesinnten austauschen? Du findest es spannend, mit KontrahentInnen zu diskutieren? Du möchtest Kontakt mit Menschen aus Kriegsgebieten bzw. mit Kriegerfahrungen aufnehmen? Dafür stehen dir viele Möglichkeiten offen.

Internetforen

Wenn du dich für ein bestimmtes Thema interessiert und darüber mit Menschen aus verschieden Ländern/Gegenden diskutieren möchtest, eignen sich Internetforen, in denen du dich mit Leuten aus aller Welt austauschen und du ein Thema aus verschiedenen Perspektiven betrachten kannst.

Ein Internet-Forum ist eine Online-Diskussionsplattform, wo Ideen, Meinungen oder auch Erfahrungen – im weitesten Sinn also UserInnen-generierte Inhalte – ausgetauscht werden. Kommuniziert wird asynchron, d. h. zeitversetzt; in vielen Fällen wird das Kommunikationsgeschehen auch moderiert. Internet-Foren sind meist bestimmten Themen gewidmet. Beiträge zu denselben Unterthemen werden zu sogenannten "Threads" (Themen-Fäden) zusammengefasst und sind im Regelfall chronologisch sortiert.

Ein Beispiel für ein solches Internetforum ist die Demokratieinitiative PoliPedia.at.  Auf dieser Website kannst du zum Thema Demokratie - Politik - Partizipation bloggen, dich im Forum austauschen, Wiki-Einträge verfassen und erweitern und  Audio- und Videofiles online bringen.

NGOs und NPOs

Willst du aktiv werden und dich für Umweltschutz, Menschenrechte, Tierschutz oder eine gerechtere Gesellschaft einsetzen? Bist du auf der Suche nach einer Organisation, bei der das möglich ist? NGOs (Non-governmental Organisations/Nichtregierungsorganisationen) und NPOs (Non-Profit-Organisationen) sind Organisationen, bei denen du dich engagieren und die Gesellschaft verändern kannst. Auf der Website aktivwerden.at hast du die Möglichkeit, dir alle registrierten Organisationen (NGO-Liste) in alphabetischer Reihenfolge anzusehen oder nach bestimmten Organisationen zu suchen. Mit dem „Selbsttest" kannst du dir auch Tipps holen, welche Organisationen für dich die passenden sein können. Die NGO-Liste wird laufend um Organisationen erweitert.

Weblogs

Ein Weblog – oder kurz: Blog – ist ein Online-Journal, das mehr oder weniger regelmäßig aktualisiert wird. Aus dem Englischen kommend, steht der Begriff für "Netz" bzw. "Internet" (Web) und "Tage-" bzw. "Logbuch" (Log). Geprägt hat den Begriff der Amerikaner Jorn Barger im Jahr 1997. Im deutschen Sprachgebrauch ist sowohl "Weblog" als auch "Blog" längst gängig.

Mittlerweile haben sich unterschiedliche Blog-Formate etabliert. Abgesehen von textbasierten Weblogs (Textblogs), spricht man heute auch von Fotoblogs, Audioblogs und Vlogs (Videoblogs) – je nach vorherrschendem Inhalt. Eine relativ junge Variante ist das Moblog: es wird von mobilen Telekommunikationsgeräten aus (z. B. Mobiltelefon) mit Posts versorgt.

Auf der Website PoliPedia.at hat jede Besucherin und jeder Besucher die Möglichkeit, sich zum Themenblock Demokratie, Politik und Partizipation zu informieren. Du kannst bloggen, Wiki-Einträge verfassen und erweitern, Audio- und Videofiles online bringen etc. PoliPedia.at entsteht peer-to-peer, von Jugendlichen für Jugendliche. 

Kontakt mit Menschen aus Kriegsgebieten

Menschen aus Kriegsgebieten nützen immer mehr Kommunikation, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen oder einfach aus ihrem Alltag zu erzählen. Sie eignen sich auch dafür, direkt in Kontakt mit betroffenen Jugendlichen zu treten und zu kommunizieren. Außerdem besteht natürlich auch die Möglichkeit, mit ihnen in Briefkontakt zu treten. So kannst du an ihren Problemen, Sorgen und Wünschen Anteil nehmen und ihnen zeigen, dass sie Gehör finden und jemand für sie da ist und an sie denkt.

Argumentationshilfen

Du hast eine Meinung und möchtest sie auch mitteilen, aber dir fällt es schwer, dich auszudrücken bzw. dich gegenüber deinen KontrahentInnen zu "behaupten"? Im Freundeskreis, in der Familie oder auch in der Schule kann es bei Diskussionen oft passieren, dass du eine ganz andere Meinung vertrittst, als dein Gegenüber. Oft ist es schwierig, die passenden Worte zu finden, um deine Gedanken auszudrücken und den einfach gestrickten Argumenten/Parolen etwas entgegenzuhalten.
Dafür gibt es Argumentationstrainingskurse und einige hilfreiche Tipps, die dir dabei helfen können.

(red)

Quellen und Lesetipps:

www.aktivwerden.at

www.polipedia.at

Jonas Lanig&Redaktionsteam. Krieg ist keine Lösung!? Infos und Diskussionsmaterialien zum Irak-Konflikt. Verlag an der Ruhr. Mühlheim an der Ruhr, 2003

Bild: Miriam Rüggeberg

 


Sponsoren Bundesministerium für Bildung und Frauen Stadt Salzburg Land Salzburg Berghof Foundation Elfi-Gmachl-Stiftung Youth in Action - Jugend in Aktion