Projekte

Aktuelles:

Pioniri

Startseite Ursachen  

Militärische Aspekte

"Wer Waffen schmiedet, bereitet Krieg."

Johann Wolfgang von Goethe

Um Kriege führen zu können, benötigen die Krieg führenden Parteien Waffen und militärisches Personal. Rüstungsproduktion und Waffenhandel sind zusätzliche Aspekte einer sich zunehmend verselbstständigenden Kriegswirtschaft und betreffen auch Länder, die nicht unmittelbar am Kriegsgeschehen beteiligt sind. Eine wichtige Rolle spielen auch die jeweilige militärische Struktur eines Landes, die Frage des demokratischen Eingebundenseins, des defensiven oder offensiven Charakters oder der internen Struktur von militärischen Einrichtungen.

Rüstung und Krieg

Während bis zur Wende in Europa 1989/90 das Gleichgewicht des Schreckens einer gegenseitigen Nuklearwaffenbedrohung zwischen Ost und West dominierte, kam es in der Folge zu einer geringen Minderung der weltweiten Rüstungsausgaben.

weiterlesen ...

Proliferation und Atomterrorismus

Die Weitergabe (Proliferation) von Wissen und Materialien zum Bau von Massenvernichtungswaffen ist ein offenes Geheimnis und schwer zu begrenzen.

weiterlesen ...

Streuwaffen

Streubomben (minibombs) bestehen aus einem Behälter, der Streumunition (bomblets) enthält, die oft nicht explodiert und als Blindgänger liegen bleibt, ähnlich wie Landminen.

weiterlesen ...

Mini Nukes

Schmutzige Bomben (dirty bombs) bestehen aus einem Sprengsatz, der bei der Explosion entweder radioaktives Material oder biologische oder chemische Stoffe in der Umgebung verteilt.

weiterlesen ...

Weltraumrüstung

Weltraumwaffen werden im Weltraum stationiert, um von dort aus bestimmte Ziele mittels Laser angreifen zu können. Es gibt auch Raketenstützpunkte auf der Erde, die Ziele im Weltraum attackieren.

weiterlesen ...

Antipersonenminen

Antipersonenminen (APM) sind Landminen, die durch Druck- oder Zugzünder funktionieren. Sie explodieren, wenn sie berührt werden. Antipersonenminen sind bewusst so konstruiert, dass sie nicht unbedingt tödlich sind, sondern durch Splitterwirkung schwere Verletzungen hervorrufen.

weiterlesen ...

Kleinwaffen

Kleinwaffen sind Waffen, die von einer Person getragen werden können. Sie gehören zu den bedeutendsten Kampfmitteln in Bürgerkriegen, da sie billig, wenig störanfällig, leicht bedienbar und langlebig sowie einfach zu beschaffen sind.

weiterlesen ...

Rüstungsproduktion

Die weltweiten Militärausgaben haben 2005 ca. 1,12 Billionen US-Dollar erreicht. Die größten Rüstungsexporteure(2001 bis 2005) waren Russland, die USA, Frankreich, Deutschland und Großbritannien.

weiterlesen ...

A-Waffen

Atomwaffen sind Bomben mit radioaktiver Strahlung, die für Menschen entweder tödliche Folgen oder Spätfolgen (Strahlenschäden) wie Erkrankung an Krebs oder Erbschäden (Missbildungen) haben können.

weiterlesen ...

B-Waffen

Biologische Waffen enthalten Krankheitserreger, die für Mensch und Umwelt schädlich sind. Sie bestehen aus Viren, Bakterien und Pilzen, die Krankheiten hervorrufen können.

weiterlesen ...

C-Waffen

Chemische Waffen sind oft künstlich hergestellte, giftige Gase oder Flüssigkeiten. Sie greifen den Organismus des Menschen an, reizen oder schädigen Nerven, Haut und Lungen, Augen, Nase und Rachen und haben vergiftende, ätzende, erstickende oder nervenschädigende Wirkung.

weiterlesen ...

Militär und Krieg

Mit "Militarismus" wird "der Drang zur Aufrüstung, die wachsende Rolle des Militärs in der nationalen und internationalen Politik oder der Gebrauch von Gewalt als Instrument der Politik" bezeichnet.

weiterlesen ...

Zivil-militärische Zusammenarbeit

Unter zivil-militärischer Zusammenarbeit versteht man das Zusammenwirken von staatlichen und/oder nichtstaatlichen zivilen Organisationen mit der militärischen Verteidigung.

weiterlesen ...

Einfluss von Militär auf Politik

In manchen Staaten hat das Militär großen Einfluss auf die Politik, ohne dabei unbedingt Regierungsverantwortung zu übernehmen.

weiterlesen ...

Frauen und Militär

Über die Jahrhunderte hinweg hat sich die Rolle der Frau in den Streitkräften stark gewandelt.

weiterlesen ...

Sprache und Militär

Sprache wird im Krieg sehr bewusst eingesetzt. Sie kann der Manipulation dienen, indem sie Inhalte beschönigt, verschleiert oder verhüllt.

weiterlesen ...

Uniformierung

Uniformen symbolisieren die Funktion der jeweiligen TrägerInnen oder deren Zugehörigkeit zu einem Verband bzw. einer Organisation, durch welche sie identifizierbar für andere sind.

weiterlesen ...

Wehrpflicht und Berufsarmee

Seit Ende des Kalten Krieges stellen immer mehr Länder ihre Armeen von Wehrpflicht- auf sogenannte Freiwilligen- oder Berufsarmeen um.

weiterlesen ...

Gehorsam

Unter "Gehorsamsprinzip" versteht man den Zwang, Teil einer Befehlshierarchie zu sein, die es dem Einzelnen verunmöglicht, freie eigene Entscheidungen zu treffen.

weiterlesen ...


Sponsoren Bundesministerium für Bildung und Frauen Stadt Salzburg Land Salzburg Berghof Foundation Elfi-Gmachl-Stiftung Youth in Action - Jugend in Aktion