Projekte

Aktuelles:

Pioniri

Startseite Methoden für die Gruppenarbeit Was ist Krieg?  

Västerås-Methode

 

Thema: Kann man durch  Krieg den Terrorismus besiegen?

 

Ablauf:

  • Die TeilnehmerInnen lesen die zu bearbeitenden Texte durch und setzen nachfol­gend beschriebene Zeichen:
  • Hinter jenen Stellen, die unklar sind oder zu denen Fragen auftauchen, werden Fragezeichen gesetzt.
  • An Stellen, die den einzelnen TeilnehmerInnen besonders wichtig und mitteilens­wert erscheinen, werden Rufzeichen gesetzt.
  • An Stellen, die für die persönliche Situation des/r einzelnen TeilnehmerIn bedeutsam sind bzw. mit konkreten Erlebnissen, Erfahrungen assoziiert werden, wird ein Pfeil gezeichnet.
  • Die Texte werden anschließend in der Klasse diskutiert. Zuerst werden die Fragezeichen thematisiert und beantwortet, dann die Rufzeichen und zuletzt auf freiwilliger Basis die Pfeile besprochen.

 

Materialien 

Ein Brief an Onkel Gordon (PDF-Datei zum Ausdrucken)

Antwort an Philipp (PDF-Datei zum Ausdrucken)

 

Links zu: Gewaltfreiheit, Terrorismus, Menschenrechte, Krieg

 

Quelle: Kreativität und Schule. Kath. Schülerinnenjugend Österreichs, Studienverlag. Innsbruck Wien, 1996, S. 33


Sponsoren Bundesministerium für Bildung und Frauen Stadt Salzburg Land Salzburg Berghof Foundation Elfi-Gmachl-Stiftung Youth in Action - Jugend in Aktion