Projekte

Aktuelles:

Pioniri

Startseite Methoden für die Gruppenarbeit Wer sind die Akteure in Kriegen?  

Stille Post oder "Wie Gerüchte entstehen"

 

Thema Kann Kriegsberichterstattung objektiv sein?

Ablauf:

  • Einem/r Teilnehmerln wird ein Bild gezeigt, das er/sie sich sehr detailliert ansehen (anhören) und einprägen soll.
  • Das Bild wird in einem abgeschlossenen Raum einer zweiten Person aus dem Gedächtnis beschrieben.
  • Dieses Verfahren wird sechsmal weitergeführt.
  • Die sechste Person beschreibt das Bild dem Plenum, das sich anschließend das Original auf einer Overhead-Projektion gemeinsam ansieht.
  • Wenn es möglich ist, kann die Weitergabe von Information auch auf Video oder auf Kassette festgehalten werden.
  • Gemeinsames Gespräch über die Fragen, wer warum welche Information auf­nimmt, auswählt, behält und weitergibt.

 

Variation: Statt eines Bildes kann auch eine Geschichte erzählt bzw. weitererzählt werden.

 

Materialien

Ein Ereignis - vier Verisionen (PDF-Datei zum Ausdrucken)

 

Links zu: Manipulation, Medien, Psychologische Kriegsführung

 

Quelle: Richard Krön. Kommunikationsbausteine für die Bildungsarbeit. Arge Kath. Bildungswerke Österreichs, 1994. S. E-23

 


Sponsoren Bundesministerium für Bildung und Frauen Stadt Salzburg Land Salzburg Berghof Foundation Elfi-Gmachl-Stiftung Youth in Action - Jugend in Aktion