Projekte

Aktuelles:

Pioniri

Startseite Methoden für die Gruppenarbeit Wie macht man Frieden?  

Satz-Puzzle

 

Thema: Ist prinzipielle Gewaltfreiheit verantwortungslos?

Ablauf:

  • Die TeilnehmerInnen werden in zwei gleich große Gruppen aufgeteilt.
  • Die ausgeschnittenen Wörter der beiden jeweiligen Sätze werden gemischt und je einer Gruppe übergeben, deren Aufgabe es ist, einen Satz damit zu formen.
  • Die beiden Sätze werden vorgelesen und eventuell korrigiert.
  • Die TeilnehmerInnen werden aufgefordert, reihum die Sätze zu kommentieren, indem sie positive und negative Komponenten beider Sätze hervorheben und sich abschließend für einen der beiden Sätze entscheiden.
  • Für die gemeinsame Kommentierung ist einerseits eine differenzierte Wahrneh­mung der inhaltlichen Position des Satzes, aber auch eine abschließende Eigen­-Positionierung anzustreben.

 

Kommentar:

Das Satzpuzzle ermöglicht eine intensive Auseinandersetzung mit den Inhalten eines Satzes. Die ausgewählten Sätze sollten nicht zu kompliziert aber auch nicht zu offensichtlich sein. In ihrem Schwierigkeitsgrad bzw. der Länge sollten sie sich ausgleichen.

 

Materialien:

Zitate (PDF-Datei zum Ausdrucken)

 

Links zu: Gewaltfreiheit, Religion, Militärische Intervention, Völkerrecht

 


Sponsoren Bundesministerium für Bildung und Frauen Stadt Salzburg Land Salzburg Berghof Foundation Elfi-Gmachl-Stiftung Youth in Action - Jugend in Aktion