Projekte

Aktuelles:

Pioniri

Startseite Methoden für die Gruppenarbeit Was sind die Ursachen von Kriegen?  

Identitäts-Tortendiagramm

 

Thema: Gibt es Kriege, weil verschiedene ethnische Gruppen nicht miteinander leben können?

Ablauf:

  • Alle TeilnehmerInnen bekommen als Vorlage je einen kreisförmigen Karton.
  • Die TeilnehmerInnen sollen nun in Einzelarbeit die für sie wichtigsten Rollen/Teil-Identitäten, die ihre Identität ausmachen, in Form von (unterschiedlich großen) Tortenstücken auf diese "Identitätstorte" zeichnen (z. B. Frau, Studentin, Türkin ...) Dabei soll es bewusst nicht nur um nationale Identitäten, sondern um alle subjektiv als wichtig erlebten Identitätsanteile gehen.
  • Die TeilnehmerInnen reflektieren die Fragen in Einzelarbeit.
  • Welche Rollenanteile nehmen besonders viel Platz ein, welche besonders wenig?
  • Welche (Rollen-)Tortenstücke liegen nebeneinander oder einander genau gegenüber?
  • Gibt es vielleicht Konflikte oder Widersprüche zwischen diesen Rollen oder ergänzen sie sich?
  • Diskussion im Plenum
  • In einem zweiten Schritt wird ein kriegerischer Konflikt thematisiert, dessen Ursachen den jeweiligen Identitätsformen zugeordnet werden. Die Darstellung der Wertigkeiten wird innerhalb eines Identitätskuchens in der Gruppe erarbeitet.
  • Neuerliche Präsentation und Diskussion im Plenum

 

Kommentar:

Ziel dieser Methode sollte es sein, Identität so breit wie möglich wahrzunehmen. Das benötigt vielleicht im Vorfeld Hinweise auf Identitätsformen, die auf den ersten Blick nicht geläufig oder in der öffentlichen Diskussion kaum wahrgenommen werden. Das Thema könnte auch eingeführt werden, indem sich die TeilnehmerInnen nach verschiedenen – von der Gruppenleitung vorgegebenen – Gruppen (alle gleichen Sternbilder, alle im gleichen Land Geborenen, alle BrillenträgerInnen, etc.) zusammenstellen.

 

Materialien:

Identitäts-Tortendiagramm (PDF-Datei zum Ausdrucken)
Identitätsdiagramm: Darfur (PDF-Datei zum Ausdrucken)

 

Links zu: Identität, kultursensitive Konfliktarbeit, religiös-kulturelle Aspekte

 

Quelle: Barbara Rainer, Elisabeth Reif. Du schwarz?! Ich weiß! Hsgr. Verlegerin: Gesellschaft für bedrohte Völker, Wien 1997

 


Sponsoren Bundesministerium für Bildung und Frauen Stadt Salzburg Land Salzburg Berghof Foundation Elfi-Gmachl-Stiftung Youth in Action - Jugend in Aktion