Projekte

Aktuelles:

Pioniri

Startseite Methoden für die Gruppenarbeit Was sind die Ursachen von Kriegen?  

Cluster

 

Thema: Wer rüstet sich gegen was?

 

Ablauf:

  • In einem Mittelkreis wird das Thema oder der zentrale Begriff (in unserem Fall "Rüsten") formuliert. Dieser Begriff ist das Zentrum des assoziativen Denkens.
  • Die erste Assoziation dazu (auch Wortspiele) wird in einem kleinen Kreis mit etwas Abstand zum Mittelkreis hingeschrieben; ebenso andere Assoziationen, die dann mit einer Linie mit dem zentralen Begriff im Mittelpunkt verbunden werden.
  • Jeder dieser neuen Begriffe wird nun seinerseits ein Subzentrum für neue Ver­zweigungen und neue Assoziationsstränge. Wichtig ist es, Haupt- und Neben­stränge zu unterscheiden, aber auch Querverbindungen zu entdecken.
  • Das Clustern kann auch gruppenteilig erfolgen und wird dann im Plenum besprochen.

 

Kommentar:

Das dadurch entstehende "Cluster" bildet in einigermaßen strukturierter Form das Bewusstsein eines Individuums oder einer Gruppe zu einem bestimmten Begriff ab. Mit der "Cluster"-Methode kann ein unbewusstes oder halbbewusstes Wissen ins Bewusstsein gehoben, können Assoziationsketten miteinander vernetzt und in eine halbwegs stringente Ordnung gebracht werden.

Dies ist viel und wenig zugleich. Viel, weil dadurch Vorannahmen oder Vorurteile bewusst werden. Als Ausgangsbasis für ein Projekt ist die Methode besonders gut geeignet. Aufgrund eines "Clusters" lassen sich sehr gut Hypothesen bilden, Fragen ausformulieren, genauer zu klärende Problembereiche definieren.

Wenig ist es insofern, als damit noch keinerlei neues Wissen erworben wird und vieles in einem fragwürdigen Gewissheitsgrad vorliegt. Entscheidend ist die Iden­tifikation von ungesicherten Wissensbeständen. Diese müssten in einem zweiten Schritt mit einem anderen Verfahren (methodische Realitätsprüfung, Literatur­studium, ExpertInnenbefragung, usw.) weiter bearbeitet werden.

Oberster Grundsatz ist die Voraussetzung, dass der/die GruppenleiterIn nur den Prozess lenkt, aber keine inhaltlichen Beiträge liefert, keine inhaltlichen Hilfe­stellungen gibt und nicht zensurieren darf.

 

 

Materialien:

Cluster (PDF-Datei zum Ausdrucken)

 

Links zu:

Rüstung, Rüstungskonzerne, Abrüstung

 
Quelle: Dietmar Larcher. Didaktische Ideenskizze zum Thema "Migration", S. 75f, in: Informationen zur Politischen Bildung Nr. 2/1991


Sponsoren Bundesministerium für Bildung und Frauen Stadt Salzburg Land Salzburg Berghof Foundation Elfi-Gmachl-Stiftung Youth in Action - Jugend in Aktion