Projekte

Aktuelles:

Pioniri

Startseite Folgen  

Folgen für Mensch, Politik und Gesellschaft

Die Menschen und in weiterer Folge die Gesellschaften und Systeme, in denen sie leben, sind vom Krieg zumeist am heftigsten betroffen. Individuen wurden schwer traumatisiert, Gesellschaften haben an schweren demographischen Missverhältnissen zu leiden, politische Systeme drohen zu zerbrechen. Chaos, Anarchie und das Recht des Stärkeren beginnen sich auszubreiten. Menschen werden gezwungen, aus ihrer Heimat zu fliehen und die universell gültigen Menschenrechte sind vielerorts nicht einmal mehr das Papier wert, auf dem sie geschrieben stehen.

Traumatisierung

Als Trauma bezeichnet die Medizin eine Wunde. Die Psychologie spricht dabei nicht von einer direkten Verletzung des Körpers, sondern jener der psychischen Integrität.

weiterlesen ...

Gefangenschaft

Gefangenschaft bedeutet nicht nur durch Gitterstäbe von der Außenwelt abgeschnitten zu sein. Krieg bedeutet für viele Menschen Freiheitsverlust.

weiterlesen ...

Veteranen

Kriegsveteranen leiden nach der Rückkehr aus dem Krieg oft jahrelang an den psychischen Folgen.

weiterlesen ...

Sexueller Missbrauch

Sexueller Missbrauch führt bei dessen Opfern sehr häufig zu lang anhaltenden Traumata.

weiterlesen ...

Verfolgung und Folter

Amir stammt aus Shiraz, einer Millionenstadt im Südwesten Irans. Sein Vater fiel im Krieg gegen den Irak, er wurde seitdem als ein Märtyrer betrachtet.

weiterlesen ...

Gesellschaft und Zivilisation

Kriegsfolgen für Gesellschaft und Zivilisation können sich in vielfältiger Weise äußern: In der demografischen Entwicklung einer Region, in der Beeinträchtigung des kulturellen Erbes sowie möglicherweise im Scheitern von Staatsformen.

weiterlesen ...

Armut und Hunger

Die Welt insgesamt war nie so reich wie heute. Doch nicht nur der Wohlstand, sondern auch der Hunger ist in den letzten Jahren weiter angestiegen.

weiterlesen ...

Prostitution

Prostitution - besonders im Sinne von Zwangsprostitution und Menschenhandel – ist Teil und Folge von Kriegen.

weiterlesen ...

Zivilisatorisches Hexagon

Das zivilisatorische Hexagon von Friedensforscher Dieter Senghaas stellt eine Friedenstheorie vor, die Frieden als Zivilisierungsprozess versteht.

weiterlesen ...

Demografische Veränderungen

Als Demografie wird die Lehre von der Bevölkerungsentwicklung bezeichnet. Im Kriegsfall kann die Bevölkerungsstruktur stark beeinträchtigt und verändert werden.

weiterlesen ...

Gescheiterte Staaten

Dieter Senghaas beschreibt in seinem Modell des zivilisatorischen Hexagons sechs Kriterien, welche in einem friedlichen und stabilen Staat mehr oder minder vorhanden sein müssen.

weiterlesen ...

Menschenrechte

Vor dem Zweiten Weltkrieg war der Schutz der Menschenrechte im Wesentlichen eine rein innerstaatliche Angelegenheit. Das bedeutete, dass die Handhabung der Rechte der BürgerInnen in einem Staat einzig dem Staat selbst überlassen war.

weiterlesen ...

Recht auf Bildung

Artikel 26. Jeder hat das Recht auf Bildung.

weiterlesen ...

Recht auf Leben

Artikel 3: Jeder Mensch hat ein Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person.

weiterlesen ...

Folter

Niemand darf der Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung unterworfen werden.

weiterlesen ...

Meinungs- und Pressefreiheit

Jeder Mensch hat das Recht auf freie Meinungsäußerung

weiterlesen ...

Verbot von Kinderarbeit und KindersoldateInnen

Die Vertragsstaaten treffen alle durchführbaren Maßnahmen, um sicherzustellen, dass Personen, die das fünfzehnte Lebensjahr noch nicht vollendet haben, nicht unmittelbar an Feindseligkeiten teilnehmen.

weiterlesen ...

Verbot von Sklaverei und Menschenhandel

Niemand darf in Sklaverei oder Leibeigenschaft gehalten werden; Sklaverei und Sklavenhandel sind in allen Formen verboten.

weiterlesen ...

Recht auf Asyl und Bewegungsfreiheit

Jeder Mensch hat das Recht auf Freizügigkeit und freie Wahl des Wohnsitzes innerhalb eines Staates. 

weiterlesen ...

Freies Versammlungs- und Wahlrecht

Jede Person hat das Recht, sich frei und friedlich mit anderen zu versammeln und sich frei mit anderen zusammenzuschließen; dazu gehört auch das Recht, zum Schutz seiner Interessen Gewerkschaften zu gründen und beizutreten.

weiterlesen ...

Recht auf soziale Sicherheit

Jeder Mensch hat als Mitglied der Gesellschaft Recht auf soziale Sicherheit.

weiterlesen ...

Verbot von Diskriminierung jeglicher Art

Jeder Mensch hat Anspruch auf die in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten ohne irgendeine Unterscheidung.

weiterlesen ...

Flucht und Vertreibung

Zumeist sind es schwerwiegende Faktoren, welche Menschen zur Flucht aus ihrer Heimat treiben.

weiterlesen ...

Migration

Migration (von lateinisch migratio = Wanderung) gibt es seit Menschen auf dieser Erde leben.

weiterlesen ...

Asyl

Asyl bezeichnet einen geschützten Zufluchtsort vor Gefahr oder Verfolgung.

weiterlesen ...

Interview mit Aimée

Aimée, die aus Ruanda nach Österreich gekommen ist, teilt uns ihre Gedanken über Flucht und Heimatlosigkeit mit.

weiterlesen ...

Binnenflüchtlinge (IDPs)

Als "IDP" (internally displaced persons) bezeichnet man Flüchtlinge, die innerhalb der Grenzen ihres eigenen Landes auf der Flucht sind.

weiterlesen ...

Boat People

Der Begriff "Boat People" entstand während des Vietnamkriegs. Heute bezeichnet er in erster Linie jene Menschen, welche in kleinen Booten versuchen, aus afrikanischen Staaten nach Europa zu gelangen.

weiterlesen ...


Sponsoren Bundesministerium für Bildung und Frauen Stadt Salzburg Land Salzburg Berghof Foundation Elfi-Gmachl-Stiftung Youth in Action - Jugend in Aktion