Projekte

Aktuelles:

Pioniri

Startseite Frieden machen  

Konfliktdynamiken

Ein Konflikt ist dann vorhanden, wenn ein Widerspruch zwischen zwei Zielen besteht, wenn diese Ziele nicht vereinbar sind. Auf diesen Widerspruch reagiert man mit einem gewissen Verhalten, dies kann gewalttätig oder nicht gewalttätig sein. Welche Ziele man aber verfolgt und welche Art zu handeln man wählt, wird von unseren Annahmen und Haltungen beeinflusst. Das Bewusstsein über die Dynamik von Konflikten ist wesentlich für deren sinnvolle Bearbeitung.

Konfliktdynamiken

Wir alle erleben Tag für Tag Konflikte, sie sind Teil unseres Lebens. Konflikte können in uns selbst oder mit anderen stattfinden oder auch auf einer größeren – kollektiven – Ebene, wenn sie mehr als nur einzelne Personen betreffen.

weiterlesen ...

Prävention – Deeskalation – Nachbearbeitung

Ein gesellschaftlicher Konflikt ist ein komplexes Phänomen, dementsprechend schwierig gestaltet sich auch die Wahl des richtigen Mittels, um in einem Konflikt situationsgerecht einzugreifen.

weiterlesen ...

Gewalt-Dreieck

Das Gewalt-Dreieck stammt vom weltweit bekannten Friedensforscher und Soziologen Johan Galtung.

weiterlesen ...

Eskalations-Stufen

Der Friedensforscher Friedrich Glasl hat ein Modell entwickelt, das die Dynamik von Konflikteskalation verstehbar macht.

weiterlesen ...

Konflikt-Transformation

Konflikt-Transformation ist vorhanden, wenn das Potenzial der Gewaltfreiheit erweckt wird und wir neue Möglichkeiten finden, uns mit den vorhandenen Konflikten auseinanderzusetzen.

weiterlesen ...


Sponsoren Bundesministerium für Bildung und Frauen Stadt Salzburg Land Salzburg Berghof Foundation Elfi-Gmachl-Stiftung Youth in Action - Jugend in Aktion