Projekte

Aktuelles:

Pioniri

Startseite Krieg und ich Informationen und Krieg Woher erhalte ich meine Infomationen?  

Bücher zu „Krieg und Frieden"

„Krieg" ist in der Literatur eines der am häufigsten verwendeten Themen. Die brisante Aktualität, die Bildhaftigkeit der Ereignisse, die Intensität der Gefühle und die Außergewöhnlichkeit menschlicher Schicksale, die Konflikt- und Gewaltfokussierung und der entsprechende Spannungsbogen bieten umfangreichen Stoff für die literarische Auseinandersetzung mit kriegerischen Ereignissen. Entsprechend breit und vielfältig ist das diesbezügliche Angebot an Büchern.

Das Thema „Frieden" führt demgegenüber ein Schattendasein. In der öffentlichen Wahrnehmung wird „Frieden" häufig mit Spannungslosigkeit, Harmonisierung und Langeweile assoziiert. Während „Kriegs-Literatur" häufig zu sensations- und actionreicher Darstellung tendiert, verkommt „Friedens-Literatur" nicht selten zu Kitsch und Trivialität.

Die Qualität von Büchern zu „Krieg und Frieden" liegt zwischen diesen Polen. Neben formellen und sprachlichen Kriterien, die jeder Literatur zugrunde liegen, geht es in dieser Thematik noch mehr um differenzierte Zugänge. Spannungselemente in Verbindung mit persönlichen Schicksalen vor aktuellen oder historischen Szenarien sind dabei genauso wichtig wie die Auseinandersetzung mit Hintergründen, das Verweilen in scheinbar Nebensächlichem und das Offenlassen von Perspektiven.

Ähnliche wie in der Kriegsberichterstattung ist es auch in der Auseinandersetzung mit literarischen Werken von Bedeutung, die biografischen und persönlichen Hintergründe der AutorInnen genauso zu beleuchten wie die politischen und ökonomischen Interessen der Herausgeber. Auch scheinbar fiktive Romane treffen politische Aussagen und übertreffen gelegentlich in der politischen Wirksamkeit Fachliteratur und theoretische Analysen bei weitem.

Fachliteratur

Vorteile: Hohe fachliche Qualität, Spezialisierung, Hintergrundberichte, weiterführende Hinweise und Literatur, gute Archivierung und Katalogisierung
Nachteile: Textlastigkeit, ausgeprägter Fachjargon, Abhängigkeit von politischer, militärischer, ökonomischer Lobby;

Dokumentationen

Vorteile: Tiefenberichterstattung, Hintergrundberichte, Einblicke in die Arbeit vor Ort, hohes Engagement der Herausgeber, Authentizität, Verweise und Links
Nachteile: Textlastigkeit; Abhängigkeit von politischer, militärischer, ökonomischer Lobby;

Romane

Vorteile: Literarische Qualität, Identifikationsfaktoren, Spannung und Lebendigkeit, Authentizität;
Nachteile: Subjektivität, unklare Abgrenzung von Fiktion und Wirklichkeit; Überbetonung von Aktion bzw. Verkitschung

Biografien

Vorteile: Authentizität, Identifikationsfaktoren, Spannung und Lebendigkeit
Nachteile: hohe Subjektivität, starke persönliche bzw. politische Interessenshintergründe

Bildbände:

Vorteile: stärkere Betonung von Anschaulichkeit und Authentizität, Sinnliche Wahrnehmung,
Nachteile: Bilderlastigkeit, Tendenzen zu Ästhetisierung und manipulativen Techniken; (red)

 

 Links

http://www.friedenspaedagogik.de/service/literatur

http://www.friedensbuero.at/default.asp?dir=Home/Unsere+Angebote/Friedensbibliothek

 

 


Sponsoren Bundesministerium für Bildung und Frauen Stadt Salzburg Land Salzburg Berghof Foundation Elfi-Gmachl-Stiftung Youth in Action - Jugend in Aktion